Ziele

Wir sehen es als den Willen Gottes und somit als unsere Pflicht in Nuagada, diesem kleinen armen Dorf, auf schnellstem Weg und mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln und Kräften ein Waisenhaus zu errichten. Somit können wir garantieren, dass diese Kinder die Schule besuchen und ihr Lernziel erreichen. Denn von uns bekommen sie jegliche Unterstützung die sie dafür benötigen. Das ist der einzige nachhaltige Weg für sie und deren nachfolgenden Generationen aus der Armut.

Wir haben es uns langfristig zum Ziel gesetzt, die Situation für dieses ganze Dorf nachhaltig zu verbessern. Die Einwohner sollen aufgeklärt werden, dass Abwanderung und immer höherer Bildungsstandard die Infrastruktur auf Dauer schwächen und am Ende zerstören werden. Die Folge wäre, dass der Lebensstandard immer weiter sinken würde. Um diesen Ausgang abzuwenden ist die einzige Chance viele junge Schulabgänger in Lehrberufen zu qualifizierten Facharbeitern auszubilden die in Nuagada und den umliegenden Dörfern benötigt werden. Bei guten Zukunftsaussichten werden diese auch gewillt sein hier bei ihren Familien zu bleiben und diese in deren Pension zu unterstützen.

Zu diesem Zweck soll neben dem Waisenhaus ein weiteres Grundstück erworben werden um eine Lehrlingsausbildungsstätte zu errichten.

In ferner Zukunft möchten wir erreichen, dass dieses Waisenhaus nicht mehr notwendig sein wird und alle Familien ihre Kinder selbst ausreichend versorgen können. Dann könnte dieses Gebäude z.B. in ein Altersheim umfunktioniert werden und durch Beitragszahlungen der Familienangehörigen finanziert werden. Somit wäre auch die Abhängigkeit von europäischen Spendengeldern nicht mehr gegeben und Nuagada hätte seine Unabhängigkeit erreicht und würde weiterhin selbständig wachsen können.

Hinterlasse eine Antwort